Fortbildung in der Stiftung

Die Mitarbeiter der Stiftung Kinder- und Jugendhilfe Hümmling haben erfolgreich eine Weiterbildung absolviert um systemisches Denken innerhalb der Einrichtung weiter zu entfalten und zu entwickeln. Die Weiterbildung wurde von Dipl. Päd. Michaela Herchenhan (Lehrende für Beratung, Therapie und Supervision DGSF) in einer Inhouse-Fortbildung in unseren Räumlichkeiten durchgeführt.

Ziel der Fortbildung war es, unseren MitarbeiterInnen, die im Rahmen der Hilfen zur Erziehung im ambulanten und stationären Kontext arbeiten, konkretes Basiswissen und Grundkompetenzen im systemischen Denken und Handeln zu vermitteln. Das bei den MitarbeiterInnen vorhandene Erfahrungswissen, die schon erworbene  Praxiskompetenz und die konkrete Arbeitssituation wurden genutzt, reflektiert und mit systemischer Haltung, Sichtweisen und Methoden bereichert.

Eindrücke der Weiterbildung

Resümee LieSe und Ko

Die Stiftung Kinder- und Jugendhilfe Hümmling führte am 18. und 19.07.2014 erfolgreich das sexualpädagogische Projekt „LieSe und Ko“ durch.

Projekt "LieSe und Ko"Es richtete sich an Mädchen und junge Frauen aus dem stationären Bereich sowie der sozialpädagogischen Mädchengruppe und behandelte die Themen Liebe, Sexualität und den weiblichen Körper. Darüber hinaus tauschten wir uns in der Gruppenarbeit und Workshops  über den medialen Einfluss sowie die gesellschaftliche Haltung aus. Auch die Bedeutung der weiblichen Hygiene fand neben der Präsentation von Verhütungsmitteln einen großen Stellenwert während des Projekts.

Dazu wurden verschiedene Hygieneartikel sowie die gängigsten Verhütungsmittel u.a. anhand des Verhütungsmittelkoffers den Teilnehmerinnen in ihrer Funktion, Anwendung und Wirksamkeit präsentiert und besprochen. Zudem wurden sexuell übertragbare Krankheiten, der Kinder- und Jugendschutz sowie die Veränderungen in der Pubertät thematisiert. Die Mädchen und jungen Frauen beteiligten sich sehr interessiert und angeregt an allen behandelten Themen.

Projekt "LieSe und Ko"
Deshalb möchten sich die Projektleiterinnen bei allen Teilnehmerinnen aus der Mädchengruppe, der Wohngruppe und den beiden MuKi's ganz herzlichst für die Teilnahme bedanken! Vielen Dank, ihr ward großartig! Es hat uns sehr viel Spaß bereitet, mit Euch trotz des heißen Wetters an den so wichtigen Themen zu arbeiten.
Auch den Wunsch nach einer Wiederholung nehmen wir gern als Lob entgegen.   
    
Eure Alena Bauer, Agnes Biesenbaum & Katja Böhme


Einige Teilnehmerinnen beschreiben das Projekt „LieSe und Ko“ und ihre Erlebnisse wie folgt:


WG:
„ Aktion: LieSe und Ko
Am Anfang haben wir ein Kennlernspiel gespielt. Danach haben wir besprochen was man darf und was nicht. Wir wurden später in verschiedenen Gruppen eingeteilt. Anschließend gab es essen und das Beste war: Wir haben gegrillt. Am Samstagmorgen gab es wieder Gruppen mit verschiedenen Themen. Als wir nach etwa 1 Stunde fertig waren haben wir über Verhütung geredet, als die vorbei war hat jeder ein Kondom bekommen. Vor dem essen mussten wir uns aufstellen zur welcher Mutti wir wolle, Denise, Jasmin und ich waren bei Angelika. Wir haben in der Muki Fragen gestellt und sie besichtigt. Am Ende hat jeder ein Geschenk bekommen mit Kondomen, Tampons, Bücher und vieles mehr.
Ich fand es sehr interessant, man konnte viel lernen.“
Jessica

Sommerfest 2014

Auch in diesem Jahr fand unser alljährliches Sommerfest statt.

Leider hat das Wetter in diesem Jahr nicht so richtig mitgespielt - dieses tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch.

Auch für das leibliche Wohl in einer entspannten Atmosphäre war gesorgt.

Für diesen tollen Nachmittag geht ein Dank an alle Mitwirkenden, besonders den Kindern und Jugendlichen, die bei den Vorbereitungen für dieses Fest tatkräftig geholfen haben.

Insgesamt war es ein gelungenes Sommerfest 2014 und daher ein großes Dankeschön an alle Teilnehmenden für das schöne Beisammensein.

 

Hier geht es zur Bildergalerie vom Sommerfest 2014:

Sommerfest 2014

Jubiläum!!

Viele Jahre Firmenzugehörigkeit sind ein besonderer Anlass und eine gute Gelegenheit, den MitarbeiterInnen Wertschätzung auszusprechen.

"Eins, zwei, drei im Sauseschritt, rennt die Zeit, wir rennen mit." (Wilhelm Busch)

Durch hervorragendes Fachwissen, umfangreiche Erfahrung und außerordentliches Engagement ist es

Angeli Meerjans (25 Jahre Dienstjubiläum),

Gunda Büssing (15 Jahre Dienstjubiläum),

Regina Jerzembeck (15 Jahre Dienstjubiläum),

Jessica Eisleben (5 Jahre Dienstjubiläum) und

Lisa Lüken (5 Jahre Dienstjubiläum)

gelungen, vielen und teilweise sehr komplexen Aufgaben immer mit Erfolg zu meistern. Unsere Stiftung hat Sie als kooperative, engagierte und flexible Kolleginnen schätzen gelernt.

 

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich bin stolz darauf, MitarbeiterInnen wie Euch zu haben. Macht weiter so. Vielen Dank für alles.

José Teixeira